Qualitätssicherung

Teilnahme an Ringversuchen

Die Teilnahme am Ringversuch ist erforderlich, wenn Ärzte selbst Laboruntersuchungen - sowohl in Serienuntersuchungen als auch Einzelprobemessungen - durchführen.

Nach den Bestimmungen der Richtlinie ist der für die laboratoriumsmedizinischen Untersuchungen verantwortliche Arzt verpflichtet, der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung die Teilnahmebescheinigungen und Ringversuchszertifikate einzureichen, wenn er Laboruntersuchungen dürchführt und abrechnet. Im Rahmen der Laborgemeinschaft  wird dies von der Laborgemeinschaft gewährleistet.

In Abstimmung mit den Landesärztekammern wurde vereinbart, dass die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte die Teilnahmebescheinigungen und Ringversuchszertifikate der zuständigen KV vorlegen.

Die Nachweise der Teilnahme an den Ringversuchen von Parametern, die in einer Laborgemeinschaft erbracht werden und die der Ringversuchspflicht unterliegen, können auch vom Leiter der Laborgemeinschaft bei der zuständigen KV eingereicht werden. Jedes Mitglied der Laborgemeinschaft muss sich aber vom erfolgreichen Absolvieren der Ringversuche überzeugen.